Schwefel in Kristallform

Schwefel (Sulfur)

Schwefel gehört als chemisches Element (Nichtmetall) der Sauerstoffgruppe an und hat das chemische Symbol S. Wenn er an der Luft mit blauer Flamme zu Schwefeldioxid verbrennt, entsteht ein übelriechender stechender Geruch. Schwefel spielt bei der anaeroben Energiegewinnung (Atemprozesse die keinen molekularen, elementaren Sauerstoff benötigen, werden als anaerob bezeichnet) von Mikroorganismen eine wichtige Rolle.

Das Element tritt in fester und flüssiger Form auf. Schwefel steht mit einem Massenanteil von 0,46% in der gesamten Erde an achter Stelle der Elementhäufigkeit. In Irak, Iran, Louisiana, Mexiko, Polen und Texas befinden sich in der Natur gewaltige Lagerstätten von elementarem Schwefel. Er kommt u.a. in Form von Sulfaten wie Sulfat-Ionen in den Meeren, Gips, Schwerspat und anderen schwer wasserlöslichen Sulfaten vor. Auch fossile Brennstoffe wie Erdgas, Erdöl und Kohle sind eine wichtige Quelle für Schwefel. In reiner Form wird das Element bei Vulkanausbrüchen freigesetzt.

Schwefel

Schwefel ist als Kristall so weich (Mohshärte 2), dass er mit dem Fingernagel ritzbar ist.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden