Numbat (Myrmecobius fasciatus)

Numbat (Myrmecobius fasciatus)

Der Numbat oder Ameisenbeutler ist ein Beutelsäuger aus der Ordnung der Raubbeutlerartigen. Typisch für ihn sind die lange Schnauze und ein schwarzer Streifen von der Schnauze bis zu den Ohren, sechs bis sieben weiße Querstreifen am hinteren Teil des Rückens und der buschige Schwanz. Das graubraune bis rötliche Fell ist kurz und rau. Der Numbat ist ohne Schwanz gerechnet 30 cm und mit Schwanz 45 cm lang. Er wiegt ca. 200 Gramm.

Der Numbat ist im südwestlichen Australien beheimatet und bevorzugt dort trockenes eukalyptusbestandenes Buschland. Er ist tagaktiv und bewegt sich sehr flink auf der Suche nach Nahrung, womit er einen Großteil seiner Zeit verbringt.

Außerhalb der Paarungszeit ist der Numbat ein Einzelgänger. Zwischen Januar und April bringt das Weibchen vier Junge zur Welt, die mangels Beutel in den ersten Lebensmonaten frei an den Zitzen der Mutter hängen, nur geschützt durch deren dichtes Fell am Bauch. Im Alter von neun Monaten ist der junge Numbat selbständig.

Numbat

Der Ameisenbeutler ist auch unter seinem englischen Namen "Numbat" bekannt.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
älteres Datum
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden