Parmawallaby (Macropus parma)

Parmawallaby (Macropus parma)

Das Parmawallaby ist eine Känguruart aus der Untergattung der Wallabys und eines der kleinsten Kängurus. Es besiedelt ein kleines Gebiet namens Great Dividing Range im australischen Bundesstaat Neusüdwales. Dort lebt das Parmawallaby in Bergwäldern bis 900 Meter Höhe, die mit Hartlaubvegetation bestanden sind und dichtes Unterholz aufweisen. Einige Tiere hausen auch in Eukalyptuswäldern oder Feuchtgebieten.

Das Parmawallaby gilt als scheues, dämmerungs- oder nachtaktives Tier, das meistens als Einzelgänger lebt und sich ausschließlich von Kräutern und Gräsern ernährt.

Nach der zwischen März und Juli liegenden Paarungszeit bringt das weibliche Parmawallaby nach ca. 35 Tagen Tragzeit immer nur ein Jungtier zur Welt und paart sich danach sofort wieder. Der neue Embryo wächst aber erst, wenn das zuvor geborene Geschwisterchen entwöhnt wird. Dieses bleibt 30 Wochen bei der Mutter im Beutel und wird gesäugt. Nach zehn weiteren Wochen ist das kleine Parmawallaby entwöhnt und selbständig und mit 16 bis 24 Monaten geschlechtsreif.

Parmawallaby

Das Parmawallaby ist mit rund 3 bis 6 kg Gewicht eines der kleinsten Kängurus.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
älteres Datum
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden