Segelfalter (Iphiclides podalirius)

Segelfalter (Iphiclides podalirius)

Der Segelfalter ist ein Schmetterling (Tagfalter) aus der Familie der Ritterfalter und gilt als einer der schönsten seiner Art in Europa. Seinen Namen hat er bekommen, weil er bei guter Thermik mehrere Minuten lang ohne Flügelschlag durch die Luft segeln kann. Der Segelfalter ist von Frankreich über die Mittelmeerinseln und das nichttropische Asien bis nach China verbreitet. Hin und wieder ist das Insekt auch auf den Britischen Inseln und in Fennoskandinavien zu sehen. In Mitteleuropa entsteht pro Jahr nur eine neue Generation. In Gebieten wie an Rhein und Mosel, die besonders klimabegünstigt sind, bringt der Segelfalter in einem Jahr allerdings zwei Generationen hervor und zwar im Mai bis Juni und Juli bis August. Im nördlichen Mittelmeerraum gibt es sogar zwei bis drei und weiter südlich vier Generationen dieses Schmetterlings, der dann von Anfang März bis Ende Oktober fliegt.

Der Segelfalter steht auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten, was besonders auf die Populationen in Deutschland und Österreich zutrifft.

Segelfalter

Durch die hellere Grundfarbe, den hellen Hinterleib und die blasseren dunklen Streifen, ist dieser Segelfalter als Vertreter der zweiten oder späteren Generation erkennbar.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden