unbekannte Schmetterlingsraupe auf Blatt

Schmetterlingsraupe

Die Larven der Schmetterlinge und einiger anderer Insekten werden als Raupen bezeichnet. Um wachsen zu können, müssen die Raupe sich mehrmals häuten. Die Schmetterlingraupe hat 14 Segmente, die in die Bereiche Kopf, Brust und Hinterleib unterteilt werden. Das auffallendste Merkmal am Kopf sind die Mundwerkzeuge. Einige der Segmente tragen Gliedmaßen, die man aber nicht als Beine, sondern nur als Hautausstülpungen bezeichnen kann. Sie haben am Ende Hakenkränze, die zum Festklammern dienen. Mit ihrer grünen oder braunen Färbung paßt sich die Schmetterlingsraupe so gut an ihre Umgebung an, daß sie kaum sichtbar sind. Das trifft besonders auf die auf einem Nadelbaum lebenden Raupen zu, die mit ihren feinen Längsstreifen selbst wie Nadeln aussehen. Eine Schmetterlingsraupe kann je nach Art bis zu 15 cm lang werden. Manche von ihnen leben in großen Gespinsten mit Artgenossen zusammen und bewegt sich mit ihnen in einer langen Prozession zu ihrer Nahrungsquelle.

Manche Schmetterlinge sorgen gleich nach dem Ende des Schlupfs für die Fortpflanzung.

Schmetterlingsraupe

Es ist eine Freude,
zu sehen, wenn ein Lebewesen so in Harmonie mit seiner Umwelt lebt.

Und wer denken mag:
"ja, aber die Schmetterlingsraupe frißt doch Teile der Pflanze" -
stimmt, aber davon geht die Pflanze nicht kaputt.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden