Rotkehlstrandläufer (Calidris ruficollis)

Rotkehlstrandläufer (Calidris ruficollis)

Der Rotkehlstrandläufer ist eine monotypische Art aus der Familie der Schnepfenvögel. Die Vögel erreichen ein Körperlänge zwischen 13 bis 16 cm bei einer Flügelspannweite zwischen 35 bis 38 cm. Das Gewicht variiert zwischen 20 bis 36 Gramm. Oft wird diese Strandläuferart mit dem Zwergstrandläufer verwechselt. Der Rotkehlstrandläufer hat allerdings längere Flügel und kürzere Beine. Das Brutgebiet der Vögel ist der Osten Russlands und Teile des westlichen Alaskas. Die Tiere brüten vorwiegend in den Küstenregionen. Hier suchen sie die feuchteren Stellen in der Tundra auf.

Als typischer Zugvogel zieht er im Winterhalbjahr in den Süden Chinas, nach Indonesien, Australien sowie Neuseeland. Hier bevorzugt der Vogel die Überschwemmungsgebiete an der Küste sowie die Salzmarschen.

Das Gelege besteht aus drei bis vier Eiern. Die Brutzeit beträgt ca. 22 Tage. Nach 15 bis 20 Tagen sind die Jungen flügge. Während beide Elternteile an der Brut beteiligt sind, werden die Küken später nur durch das Männchen geführt.

Rotkehlstrandläufer

Wie auch andere Strandläufer brütet diese Art im hohen Norden, in diesem Falle in der Nähe der Beringstraße, und zieht danach in den Süden.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden