Nacktkiemer der Art Chromodoris splendida

Chromodoris splendida

Ein deutscher Name für diesen Nacktkiemer ist uns nicht bekannt. Nacktkiemer (Nudibranchia) stellen die artenreichste Unterordnung der Hinterkiemerschnecken dar. Sie umfasst mit mehr als 3000 Arten von im Meer lebenden Nacktschnecken. Die Nacktkiemer besitzen keine Mantelhöhle, Schale und Fußlappen. Die Atmung erfolgt durch die Haut oder wie bei der hier abgebildeten Art durch eine Art Kiemengebilde auf dem Rücken, die Cerata.

Die Tiere sind Zwitter, wobei eine Selbstbefruchtung ausgeschlossen ist. Die Eier werden in bandförmigen, spiralförmig geformten Eipaketen abgelegt. Die meisten Nacktkiemer leben in warmen Meeren vorzugsweise im Flachwasserbereich. Grundsätzlich können die Tiere jedoch in allen Tiefen vorkommen.

Chromodoris splendida ist im Osten Australiens beheimatet. "splendida" bezieht sich auf die besonders schöne Zeichnung der meistens 30 bis 40 mm langen Tiere. Die großen roten Flecken auf dem weißen Untergrund, die gelbe Linie entlang des unteren Randes der Schnecke sowie die in Magenta gefärbten Fühler und Cerata machen diese Meerestiere sehr auffällig.

Chromodoris splendida

So verschieden sie auch sind, Kaiserfisch, Elephant, Wasserfrosch, Eichhörnchen, Riesentukan: alle haben 2 Augen, 1 Nase, 1 Mund. Wenn man Tieren wie dieser Schnecke ins "Gesicht" schaut, vermisst man vorallem die Augen, die tief unter der Haut liegen.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden