Afrikanischer Elefant (Loxodonta africana)

Afrikanischer Elefant (Loxodonta africana)

Afrikanischer Elefant ist der Name einer Art aus der Ordnung der Rüsseltiere und der Familie der Elefanten. Mit einem Gewicht von rund 4 - 7 t und einer Höhe von rund 3 - 4 m (beides beim Bullen) gilt er als das größte lebende Landsäugetier der Welt. Ursprünglich war er von der Mittelmeerküste bis zum Kap der Guten Hoffnung verbreitet, heute existiert er nur noch in Ost- und Süd-Afrika, wo er Gebiete mit Wasser, Schatten und genügend Futter bewohnt. Obwohl es ein Flachländer ist, wurde das gewaltige Tier schon in 5000 m Höhe gesichtet.

Ein Afrikanischer Elefant ist tag- und nachtaktiv. Er lebt mit Artgenossen in einer Herde, die von einer alten Leitkuh geführt wird und in der Regel aus zehn Kühen mit ihren Jungen besteht. Ein männlicher Afrikanischer Elefant verlässt die Herde nach der Pubertät und schließt sich einem Jungesellenverband an, begibt sich aber zur Begattung zu der Herde mit den Weibchen. Nach einer Tragezeit von 22 Monaten kommt fast immer nur ein Jungtier zur Welt und wird etwa ein Jahr von seiner Mutter gesäugt.

Afrikanischer Elefant

Es ist erstaunlich, daß sich die drei lebenden Elefantenarten und das Mammut von allen anderen Säugetieren unterscheiden durch ihren Rüssel, der in Aussehen und Funktion einzigartig ist.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden