Sinaiagame (Pseudotrapelus sinaitus)

Sinaiagame (Pseudotrapelus sinaitus)

Diese Art aus der Familie der Agamen (Agamidae) lebt im Nordosten Afrikas sowie in Teilen der Arabischen Halbinsel.

Die Tiere sind überwiegend tagaktiv und benötigen Sonnenwärme zur Erhöhung ihrer Körpertemperatur, da sie nicht in der Lage sind, Eigenwärme zu speichern. Während des Tages können sie beim Sonnenbaden beobachtet werden. Sie sind dann in der Lage, auf Störgeräusche blitzartig zu reagieren. Diese Fähigkeit nimmt ab, wenn die Umgebungstemperatur niedriger ist.

Sinaiagamen erreichen eine Länge von ca. 18 cm, wovon etwa ein Drittel auf den Schwanz entfällt. Aufgrund der sehr schlanken Gliedmaßen sowie des dünnen Schwanzes besitzen sie gute Lauf- und Klettereigenschaften. Normalerweise sind diese Schuppenkriechtiere bräunlich. Für die Fortpflanzungszeit entwickeln die Männchen jedoch eine auffällige blaue Färbung, um damit den Weibchen zu gefallen. Während dieser Zeit verteidgen die Männchen ihr Territorium.

Die Weibchen legen 5 bis 9 Eier, die etwa 1,5 cm lang sind.

Sinaiagame

Normalerweise sind diese Agamen bräunlich. Während der Fortpflanzungszeit ziert die Männchen allerdings ein auffallendes Blau.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden