Weichwanze - Familie der Miridae

Weichwanzen (Miridae)

Die Weichwanze ist ein Insekt aus der Ordnung der Schnabelkerfe, der Unterordnung der Wanzen und der Familie der Weichwanzen, der weltweit 10.000 Arten angehören, von denen 1.170 in Europa heimisch sind. Die meisten dieser zwischen zwei und fünfzehn Millimeter großen Tiere ernähren sich ausschließlich von Pflanzensäften, die sie nach dem Anstechen mit ihren Mundwerkzeugen saugen. Die Weichwanze bevorzugt in der Regel eine bestimmte Pflanzenart und nur wenige sind mit verschiedenen zufrieden.

Zum Einbohren der Eier in weiches oder verholztes Gewebe der Wirtspflanzen, benutzt die weibliche Weichwanze ihre Legescheide. Die Nachkommen durchlaufen fünf Larvenstadien, die durch Häutungen von einander getrennt sind. In Mitteleuropa überwintert die heranwachsenden Tiere der meisten Arten im Eistadium.

Weichwanze

Man sieht hier gut das im Verhältnis zum übrigen Körper große Mundwerkzeug, das zum Einstechen und Saugen von Pflanzensäften geeignet ist.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden