Waldbrettspiel (Pararge aegeria)

Waldbrettspiel (Pararge aegeria)

Dieser Tagfalter aus der Unterfamilie der Augenfalter (Satyrinae) gehört zur Familie der Edelfalter (Nymphalidae). Er ist der einzige Tagfalter, der auch mitten im geschlossenen Wald vorkommt.

Die Flügelspannweite liegt bei 32 bis 45 mm. Die Flügel sind braun mit hellen Flecken und tragen gelblich gerandete, schwarz und weiß gekernte Augenflecken.

Die männlichen Falter zeigen ein auffallendes Revierverhalten. Die Umgebung wird von einer erhöhten Position aus beobachtet, von der aus Rivalen vertrieben werden und zu der sie immer wieder zurückkehren. Die Falter fliegen in zwei Generationen hauptsächlich von Mitte April bis Anfang Juni sowie von Juli bis Mitte September. Die Raupen findet man von September bis zum April des Folgejahres sowie im Juni.

Die Eier werden von den Weibchen an den Halmen von Futterpflanzen abgelegt. Nach ca. 10 Tagen schlüpfen die Raupen. Sie erreichen ein Länge von ca. 27 mm. Die Körperfarbe ist gelb-grün mit einem dunkelgrünen, weißgerandeten Rückenstreifen. Im Sommer reichen 4 Wochen für die Entwicklung zum Falter. Die Überwinterung erfolgt als Raupe oder als Puppe.

Waldbrettspiel

Die Vorderflügel haben auch auf der Unterseite je einen Augenfleck. Bei den Hinterflügel kann man von den Augenflecken der Oberseite unten nur die weiße Mitte erahnen.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden