Turmfalke (Falco tinnunculus)

Turmfalke (Falco tinnunculus)

Der Turmfalke ist ein in Mitteleuropa recht häufig vorkommender Greifvogel. Wegen seines charakteristischen Fluges trägt er auch den Namen Rüttelfalke. Das Männchen wiegt etwa 200 Gramm, das Weibchen 220, bei einer Flügelspannweite von ca. 75 cm. Bemerkenswert ist, dass sich der männliche Turmfalke in neun und der weibliche sogar in elf verschiedenen Lauten äußern kann. Ob der Rüttelfalke ein Zug- oder Standvogel ist, hängt von dem Nahrungsangebot ab, das er zur Aufzucht seiner Jungen in einem Gebiet vorfindet.

Dieser Greifvogel brütet bevorzugt in Spalten und Höhlen felsiger Regionen. Er baut sein Nest nicht selbst, sondern benutzt das verlassene Nest eines anderen Vogels. Das Weibchen legt bereits im zweiten Lebensjahr ab Mitte April 3-6 Eier, die es 27-29 Tage bebrütet. In den ersten beiden Wochen sitzt die Mutter fast ständig auf ihren Jungen und das Männchen sorgt alleine für Nahrung und zwar so reichlich, dass die Nestlinge am Ende der dritten Woche schon so viel wie ein ausgewachsener Turmfalke wiegen.

Turmfalke

Bei diesem rüttelnden Turmfalken handelt es sich um ein Weibchen, erkennbar vor allem am rotbraunen statt grauen Kopf.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden