Klippenbarsch schwimmt an Seenelken vorbei

Klippenbarsch (Ctenolabrus rupestris)

Der Klippenbarsch, der eigentlich kein Barsch, sondern ein Lippfisch ist, gehört zur Unterordnung der Lippfischartigen und zur Familie der Lippfische. Sein Lebensraum ist in der Algenzone bis in zwanzig Meter Tiefe im Atlantik, der Nord- und Ostsee, dem nordwestlichen Mittelmeer und dem Schwarzen Meer.

Der Klippenbarsch hat je einen schwarzen Fleck an der Rückenflosse und oben an der Schwanzflosse. Der Fisch wird bis zu achtzehn Zentimeter lang. Der Klippenbarsch legt seine Eier in Mulden, die er mit schnellen Schlägen seiner Schwanzflosse in den Sandboden geschlagen hat. Der männliche Klippenbarsch bewacht dann die Eier bis zum Schlupf der Larven. Die Jungen sind nach zwei Jahren geschlechtsreif. Der Klippenbarsch bohrt sich zum Schlafen in den Sand und ruht dort die ganze Nacht.

Klippenbarsch

Nicht nur der Klippenbarsch, auch die Seenelken sind in Nord- und Ostsee anzutreffen.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden