Banggai-Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni)

Banggai-Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni)

Der Banggai-Kardinalbarsch, auch Molukken-Kardinalbarsch genannt, gehört zur Ordnung der Barschartigen und zur Familie der Kardinalbarsche. Der acht Zentimeter lange, schwarz-weiße Fisch bewohnt nur ein sehr kleines Gebiet östlich der indonesischen Insel Sulawesi, wo er im flachen Meer lebt. Der Banggai-Kardinalbarsch bevorzugt Seegraswiesen, Mangroven, Lagunen und Korallenriffe, sowie Bachmündungen mit Süßwasserzufluß. Dort haust er Tiefen von 0,5 bis 4,5 Metern. Das Wasser muss eine Temperatur von 28 bis 31° aufweisen. Der dämmerungsaktive Fisch lebt mit Artgenossen in einer Gruppe von bis zu 500 Tieren zusammen.

Wie alle Kardinalbarsche ist auch der Banggai-Kardinalbarsch ein Maulbrüter, wobei das Männchen der maulbrütende Elternteil ist, der die 5 bis 25 Eier im Maul mit sich herumträgt und deshalb während der Brutzeit keine Nahrung zu sich nehmen kann. Die Jungen überspringen das Larvenstadium und schlüpfen nach 25 Tagen aus dem Ei.

Banggai-Kardinalbarsch

Die Kardinalbarsche sind Maulbrüter. Man muss sich einmal überlegen, was das bedeutet: wochenlang nichts essen und ständig die Eier im Mund herumtragen.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
vorherige Seitenächste Seite
Seitenübersicht zum Thema "Leben im Wasser"
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden