Niagarafälle - Horseshoe Falls

Niagarafälle

Die Niagarafälle liegen an der Grenze der Länder USA und Kanada und zwar zwischen dem Bundesstaat New York und der Provinz Ontario. Niagara ist der indianische Name für "donnerndes Wasser".

In den Niagarafällen stürzen die Wassermassen des Niagara River 58 Meter in die Tiefe, wobei die Fälle durch die Insel Goat Island in zwei Teile gespalten werden. Der amerikanische Teil hat eine Kantenlänge von 363, der kanadische eine von 792 Metern. Die amerikanischen Niagarafälle enden nach 21 Metern auf einer Schutthalde, die durch einen Felssturz entstanden ist, während die kanadischen Niagarafälle ohne Behinderung 52 Meter frei fallen können. Je nach Jahreszeit beträgt der Wasserdurchfluss zwischen 2.832 und 5.720 Kubikmeter pro Sekunde.

Wegen extremer Kälte froren die Niagarafälle im Januar 1936 ein und bildeten einen gigantischen Eisvorhang von mehreren hundert Metern Breite. In der Nacht des 29.03.1848 blieben die Wassermassen aus: Eisschollen blockierten 30 Stunden lang den Abfluss des Niagara River aus dem Erie-See vollständig.

Niagarafälle

Die Größe und Wucht der Niagarafälle kann kein Foto wiedergeben.

Vielleicht können solche Detailaufnahmen eine Ahnung erzeugen - oder Erinnerungen wachrufen, bei denen, die dieses Naturereignis bereits direkt sehen durften.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden