dunkle Zweige der Kiefer im Vordergrund bilden einen Kontrast zu den bunten Lärchen

Palpuognasee (Lai da Palpuogna)

Der Palpuognasee liegt in 1918 m Höhe oberhalb von Preda im Kanton Graubünden in den Schweizer Alpen. Die Bedeutung seines außergewöhnlichen Namens ist nicht bekannt. Man findet den Palpuognasee über der Gemeide Bergün auf einer markanten Talstufe am Fusse des Berges Piz Palpuogna. Auf der rechten Talseite stehen der Piz Uertsch und der Piz Muot. Der Palpuognasee hat klares, blau-grünes Wasser, das im Herbst zusammen mit den an seinem Ufer wachsenden gelben Lärchen ein herrliches Farbspiel bietet. Aus den vielen Kratern des Sees treten natürliche Erdgase aus. Der Palpuognasee hat an einigen Stellen einen doppelten Boden, was als unterirdische Seekammer bezeichnet wird.

Der Palpuognasee bekam bei einer Wahl im Jahr 2007 von der Bevölkerung des Landes den Titel „schönster Flecken der Schweiz.

Palpuognasee

Die bunten Herbstfarben der Lärchen verwandeln das Ufer und spiegeln sich im Wasser.

Palpuognasee, Graubünden, Schweiz

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden