das sympatische Gesicht einer Tüpfelhyäne

Tüpfelhyäne (Crocuta crocuta)

Die Tüpfelhyäne ist ein Raubtier aus der Überfamilie der Katzenartigen und der Familie der Hyänen. Ihren Namen verdankt sie dem gepunkteten Fell. Ihr Lebensraum erstreckt sich über weite Teile Afrikas südlich der Sahara, wo sie den Aufenthalt in Halbwüsten, Savannen, offenen Waldländern und auch in Gebirgswäldern bevorzugt. Im Hochland von Äthiopien ist sie bis in 4100 Metern Höhe anzutreffen.

Die sehr sozialen Tiere schließen sich zu Gruppen von bis zu 80 Artgenossen zusammen, die von Weibchen dominiert werden. Eine junge männliche Tüpfelhyäne muss mit Beginn der Geschlechtsreife den Clan verlassen. Die Weibchen paaren sich nur mit zugewanderten Männchen.

Nach rund 110 Tagen Tragzeit bringt die Tüpfelhyäne meist ein Junges zur Welt mit einem Gewicht von 1 bis 1,6 kg und schwarzem Fell. Das Junge bleibt bis zu acht Monaten im Gemeinschaftsbau und wird erst nach 13 bis 14 Monaten entwöhnt. Eine männliche Tüpfelhyäne wird mit zwei Jahren geschlechtsreif, ein Weibchen erst mit drei oder vier Jahren.

Tüpfelhyäne

Die Tüpfelhyäne ist der größte Vertreter der Familie der Hyänen, die aus nur vier Arten besteht.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden