junger Japanmakak beim Essen

Japanmakak (Macaca fuscata)

Der Japanmakak, Schneeaffe oder Rotgesichtsmakak gehört zur Gattung der Makaken, die weitgehend in Asien verbreitet sind. Als nördlichste Affenart lebt der Japanmakak auf den japanischen Inseln, sowohl im subtropischen Tiefland als auch in den Hochgebirgsregionen der nördlichen Inseln, obwohl die Winter dort sehr streng sind. Da hier von Dezember bis Ende März meterhoher Schnee liegt, bei Temperaturen von oftmals - 25° Celsius, hat der Japanmakak ein sehr dichtes helles Fell. Nur das rote Gesicht ist komplett nackt.

Da der Japanmakak ein sehr soziales Tier ist, lebt er mit 20-30 Artgenossen in einer Horde. Er ernährt sich vorwiegend von Früchten, Blättern und Baumrinde.

Die auf den vulkanreichen japanischen Inseln häufig vorkommenden heißen Quellen und Teiche nutzt der Japanmakak als Bademöglichkeit und legt mit seiner Horde innerhalb seines Gebietes oft weite Wege zurück, um dorthin zu kommen.

Japanmakak

Nicht umsonst wird der Japanmakak auch als Schneeaffe bezeichnet: Er ist in Japan nicht nur in subtropischen Gebieten zu Hause, sondern auch in nördlichen Gebirgen, wo er monatelang dem Schnee ausgesetzt ist.

... und noch einmal der kleine Japanmakak

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden