dieses Eichhörnchen zeigt die im Winter auffallend langen Ohrpinsel

Eichhörnchen (Sciurus)

Bei den Eichhörnchen handelt es sich um kleine Nagetiere mit buschigem Schwanz, die zur Familie der Hörnchen gehören. Neben der Gattung bezeichnet der Name die gleichnamige Art, die in Mitteleuropa am bekanntesten ist, und mitunter auch Europäisches Eichhörnchen genannt wird.

Eichhörnchen sind grundsätzlich Waldbewohner. Es gibt 28 verschiedene Arten, von denen nur drei in der Alten Welt leben, die weitaus meisten aber auf dem amerikanischen Doppelkontinent.

Ihren Namen verdanken sie übrigens nicht der Eiche oder den Eicheln, sondern dem althochdeutschen Wort "aig", was "sich schnell bewegen" bedeutet.

Im Ober- und Unterkiefer hat das Eichhörnchen meißelartige Schneidezähne, die zeitlebens nachwachsen und durch die ständige Benutzung nachgeschliffen werden. Eichhörnchen haben einen ausgeprägten Kaumuskel, der als breiter Wulst um die Außenfläche des Unterkiefers liegt und dadurch den Tieren ihre markanten Pausbacken verleiht.

Eichhörnchen beim Essen

Das Eichhörnchen hält in der kalten Jahreszeit eine Winterruhe - keinen Winterschlaf, die es - wie hier - ab und an zur Nahrungssuche und -aufnahme unterbricht.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden