Blitze

Blitze

Blitze sind Funkenentladungen in Form von kurzzeitigen Lichtbögen zwischen Wolken oder zwischen Wolken und der Erde während eines Gewitters, infolge einer elektrostatischen Aufladung der Regentropfen. Die Blitze werden von Donner begleitet. Der Hauptentladung der Blitze gehen immer Vorentladungen voraus und nur durch diese Abfolge werden die Blitze überhaupt sichtbar. Das Leuchten der Blitze wird durch die Bildung von Plasma verursacht. Die Stromstärke einer Hauptentladung beträgt im Durchschnitt etwa 20.000 Ampere. In unseren Breiten ist ein Erdblitz ein bis zwei Kilometer lang, in den Tropen wegen der höheren Luftfeuchtigkeit zwei bis drei Kilometer.

Die Blitze werden unterteilt in: Linienblitze = ein gerader Blitz ohne Verzweigungen; Flächenblitze = zahlreiche Verzweigungen vom Hauptblitzkanal; Perlschnurblitze = kein zusammenhängender Blitzkanal sondern einzelne Segmente; Kugelblitze = Kugelform.

Blitze

Blitze durchziehen den Nachthimmel und verleihen ihm eine außergewöhnliche Farbe.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden