tiefstehende Sonne in Namibia

Namibia

Der Staat Namibia liegt im südlichen Afrika am Atlantik zwischen Angola, Botswana, Sambia und Südafrika. Durchschnittlich hat Namibia ein heiß-trockenes Klima, das wesentlich durch die beiden Wüsten Namib und Kalahari geprägt wird. Nur in den kältesten Monaten, Juli und August, kann die Temperatur nachts bis zum Gefrierpunkt absinken. Während des Tages steigt sie wieder auf durchschnittlich 25 Grad Celsius an. Innerhalb weniger Stunden kann es so zu Temperaturdifferenzen von mehr als 20 Grad kommen. Das Klima an der Atlantikküste dagegen kann im Winter recht kalt werden und erreicht selten mehr als 15 Grad.

Das Land zählt zu den wildreichsten Ländern Afrikas. Hier leben mehr als 300 Säugetierarten, mehr als 500 Vogelarten sowie mehr als 100 Reptilienarten. Auch das Reich der Insekten ist mit unzähligen Arten vertreten. 15 % der Gesamtfläche des Landes sind als Naturschutzgebiete ausgewiesen. Das entspricht etwa 120.000 qkm.

Im Land findet man auch die verschiedensten Pflanzenarten, die von Wüsten- bis Halbwüstenvegetation bis hin zu immergrüner randtropischer Vegetation reicht.

Tiefstehende Sonne

Namibia ist ein wasserarmes Land, das durch zwei Wüsten geprägt ist: die namensgebende Namib und die Kalahari.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden