Wollkopfgeier (Trigonoceps occipitalis)

Wollkopfgeier (Trigonoceps occipitalis)

Der Wollkopfgeier ist ein Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen und der Unterfamilie der Altweltgeier. Das 72-82 cm lange Tier hat sein Verbreitungsgebiet in weiten Teilen Afrikas südlich der Sahara vom Senegal im Westen über den Sudan bis nach Eritrea im Osten. Der Wollkopfgeier haust in Savannen, in Offenland, das hauptsächlich mit Dornbüschen bestanden ist und Grasland mit ganz lichtem Wald. Man begegnet ihm in bis zu 4000 Metern Höhe.

Der Wollkopfgeier brütet paarweise. Für das Nest, dass bevorzugt auf der Krone eines flachkronigen Baumes, wie der Akazie, angelegt wird, verwendet der Vogel als Baumaterial Zweige und polstert es mit Gras und Haaren aus. Mit einem Durchmesser von 80-170 cm und einer Höhe von 20-60 cm ist es für nur ein Ei von beachtlicher Größe. Nach einer Brutzeit von 51-56 Tagen, während der sich beide Eltern abwechseln, schlüpft ein junger Wollkopfgeier, der nach 110-120 Tagen flügge ist.

Wegen des starken Bestandrückganges zählt der Wollkopfgeier zu den gefährdeten Arten.

Wollkopfgeier

Mit rund 210 cm Flügelspannweite erreicht der Wollkopfgeier eine im Vergleich zu anderen Altweltgeiern mittlere Größe.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden