Sperbergeier (Gyps rueppellii)

Sperbergeier (Gyps rueppellii)

Der Sperbergeier gehört innerhalb der Familie der Habichtartigen zur Gattung der Gänsegeier. Bei einer Körperlänge von 95 cm bis knapp über 100 cm und einer Flügelspannweite zwischen 225 bis 240 cm erreicht der Vogel ein Gewicht von etwa 6 kg bis 9 kg.

Als geselliges Tier bevorzugt diese Geierart große Gruppen. Die Gruppen bestehen sowohl aus Junggesellen als auch aus Sperbergeiern in fester Paarbindung. Trotz ihres hohen Gewichtes sind die Vögel gute Flieger, die mühelos die Thermik ausnutzen, um in weiten Kreisen über ihren Lebensraum zu fliegen. Sie können eine Höhe von 11 km erreichen und gehören daher zu der am höchsten fliegenden Vogelart.

Das Brutgeschäft wird ebenfalls in Kolonien betrieben. Das Gelege enthält nur eine Ei, welches ca. 55 Tage von den Eltern bebrütet wird. Das Junge schlüpft mit ca. 120 Gramm. Es wird etwa 150 Tage gefüttert, aber schon nach 3 Monaten flügge. Die Geschlechtsreife wird nach 5 - 7 Jahren erreicht.

Der Lebensraum der Sperbergeier sind die offenen und trockenen Savannen Afrikas. Vereinzelte Exemplare wurden auch in Spanien gesichtet.

Sperbergeier

Dieser Vogel verdankt seinen deutschen Namen dem gefleckten Gefieder, das an Sperber erinnnert.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden