Höckerschwan (Cygnus olor)

Höckerschwan (Cygnus olor)

Der Höckerschwan, ein Vertreter der Gattung der Schwäne in der Unterfamilie der Gänse, ist in Europa und Asien zu Hause. Mit bis zu 15 kg Gewicht ist er einer der größten flugfähigen Vögel der Welt.

Es dauert etwa 35 bis 38 Tage, bis aus jedem der fünf bis acht gelbbraunen Eier, die der weibliche Vogel bebrütet hat, junge Höckerschwäne schlüpfen. Die kleinen Nestflüchter wiegen nach einem Tag durchschnittlich 220 Gramm. Junge Höckerschwäne werden von ihren Eltern vier bis fünf Monate lang, bis zum Flüggewerden umsorgt. Die Kleinen lieben es, wenn sie von ihrer Mutter zwischen den Schwingen auf dem Rücken getragen werden. Junge Höckerschwäne werden von beiden Eltern auch mit Unterwasserpflanzen gefüttert, die sie noch nicht selbst aus dem Wasser reißen können.

Höckerschwan-Küken

Aus diesen niedlichen aber unbrauchbaren Stummeln werden innerhalb von ein paar Monaten große, tragfähige Schwingen werden.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
vorherige Seiteuntergeordnete Tierfotosübergeordnetes Tierfotonächste Seite
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden