Gelbbrustara (Ara ararauna)

Gelbbrustara (Ara ararauna)

Gelbbrustara ist der Name eines Papageien aus der Familie der Eigentlichen Papageien, dem Tribus der Neuweltpapageien und der Gattung der Eigentlichen Aras. Der 80 bis 90 cm lange Vogel ist in Südamerika weit verbreitet und zwar in Brasilien, in Nordparaguay, Ost-Bolivien, Ost-Peru, Ost-Kolumbien, im Norden bis Panama, Süd-Venezuela, Trinidad, Guyana, Surinam und Französisch-Guayana. Sein bevorzugter Lebensraum sind tropische bis subtropische Wälder entlang der Flussläufe und offene Halbsavannen.

Der Gelbbrustara ernährt sich von Beeren, Früchten und Nüssen, wobei seine Lieblingsspeise die Palmfrüchte sind.

Seine Brutzeit beginnt je nach Region im Dezember, Februar oder März. Als Nisthöhle benutzt der Gelbbrustara abgebrochene Palmstämme, die oft noch eine Höhe von 30 Metern aufweisen, oder von bestimmten Insekten angelegte Höhlen. Meistens wird pro Brut nur ein Junges aufgezogen.

Der Gelbbrustara ist fast nie alleine, sondern meistens mit seiner Partnerin unterwegs oder sitzt mit ihr zusammen in Baumwipfeln.

Gelbbrustara

Zu diesem auffallend farbenfrohen Papagei passt es, dass die weiße Gesichtshaut durch schwarze Federn kontrastiert wird.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden