Wildschwein (Sus scrofa)

Wildschwein (Sus scrofa)

Das Wildschwein ist ein Säugetier aus der Ordnung der Paarhufer und der Familie der Echten Schweine. Aus Europa und Asien stammend ist es heute weltweit verbreitet. Ein männliches Wildschwein wird als Keiler, ein weibliches als Bache und ein neugeborenes als Frischling bezeichnet. Das Wildschwein hat einen sehr gedrungenen, schweren Körper. Sein Kopf ist keilförmig und die Ohren klein, der Schwanz reicht bis zu den Fersengelenken. Das männliche Wildschwein hat im Unterkiefer Eckzähne von etwa 20 cm Länge, die mindestens zur Hälfte aus dem Kiefer ragen. Sein Fell ist im Winter dunkelgrau bis braun-schwarz mit langen, borstigen Deckhaaren, das Sommerfell kurz mit hellen Haarspitzen. Der Keiler lebt meistens alleine, bis auf die Paarungszeit von November bis Januar. Die Bache lebt mit ihrem letzten Nachwuchs zusammen.

Nach einer Tragezeit von 114-118 Tagen kommen zwischen März und Mai meistens sieben Frischlinge in einem mit Gras ausgepolsterten und überdachten Nest zur Welt. Schon nach ein bis drei Wochen verläßt die Bache mit ihren Jungtieren das Nest.

Wildschwein

Der Anblick eines solchen natürlichen Vorfahrens unserer modernen Hausschweine macht bewußt, welche entsetzlichen Zucht-"leistungen" wir Menschen dort zustandegebracht haben.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden