Vollmond am 10.01.2008

Vollmond

Bei Vollmond stehen Sonne und Mond in Opposition zueinander d.h. von der Erde aus gesehen in entgegengesetzten Richtungen. Der Mond befindet sich dabei meist geringfügig über oder unter der Ebene der Erdumlaufbahn. Bei Vollmond erreicht der Mond seine maximale Helligkeit. Der Gegensatz zum Vollmond ist Neumond, wobei der Mond zwischen Sonne und Erde steht. In diesem Fall kann es zu einer Sonnenfinsternis kommen. Auf der Oberfläche des Mondes sind Ebenen als dunkle Flächen erkennbar, die als Meere bezeichnet werden, obwohl sie reine Stein- und Staubwüsten sind.

Aufsteigender Vollmond

In der Nähe des Horizontes erscheint uns der Mond - ebenso wie die Sonne - größer als im Zenit. Dieses Phänomen wird heute überwiegend als Sinnestäuschung erklärt.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden