Raubseeschwalbe (Sterna caspia)

Raubseeschwalbe (Sterna caspia)

Die Raubseeschwalbe gehört zur Ordnung der Regenpfeiferartigen und zur Familie der Seeschwalben, deren größte Art sie mit einer Flügelspannweite von 48 bis 55 Zentimetern ist. Der Vogel ist von Nordamerika über Europa bis nach Asien verbreitet und kommt auch in Australien vor. Die Raubseeschwalbe lebt mit Artgenossen in Kolonien, bevorzugt an sandigen Meeresküsten oder auf Inseln. In Nordeuropa brütet sie hauptsächlich an den nördlichen Ostseeküsten. Zum Überwintern fliegt sie an die Mittelmeerküsten oder nach Westafrika. Ihre Flügelschläge sind langsamer als die der anderen Seeschwalben.

Die Raubseeschwalbe brütet nur einmal pro Jahr. Das Weibchen legt dann zwei bis drei gelblichgraue Eier mit dunkelbraunen Flecken, die es im Wechsel mit dem Männchen 22 bis 24 Tage bebrütet.

Die männliche Raubseeschwalbe besitzt einen kräftigen roten Schnabel, dunkelbraune Füße und im Prachtkleid einen schwarzen Oberkopf. Das Weibchen und Jungtiere haben weniger klare Farben.

Raubseeschwalbe

Auch bei der Raubseeschwalbe hat das Männchen die intensiveren Farben, insbesondere wenn es wie hier im Prachtkleid ist.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden