Gelbe Pfeifgans (Dendrocygna bicolor)

Gelbe Pfeifgans (Dendrocygna bicolor)

Die Gelbe Pfeifgans ist in den tropischen Regionen von Afrika, Mittel- und Südamerika sowie Südostasien verbreitet. Ihr Lebensraum beinhaltet vorwiegend Feuchtgebiete und Seen mit einer dichten Vegetation.

Die Körperlänge der Gelben Pfeifgänse kann bis zu 55 cm betragen. Männchen und Weibchen sind voneinander kaum zu unterscheiden, wobei die Männchen größer werden. Dieser Unterschied fällt jedoch in einer Gruppe von vielen Tieren kaum auf. Es wird auch auf die etwas intensivere Zeichnung und Färbung der Männchen verwiesen, was in der Natur bei den vorliegenden Lichtverhältnissen als Unterscheidungsmerkmal allerdings wenig nützt. Beide Geschlechter wiegen ca. 700 -1000 Gramm. Die Gelbe Pfeifgans erinnert in ihrem Erscheinungsbild aufgrund ihrer langen Beine eher an Gänse als an Enten.

Die Tiere leben ihr ganzes Leben monogam zusammen. Das Gelege enthält oft über 10 Eier und befindet sich meist nicht in großen Kolonien, sonder eher abgesondert versteckt in dichter Vegetation. Die Küken schlüpfen nach etwa 25 Tagen.

Gelbe Pfeifgans

Mit rund 700 bis 1000 Gramm ist diese Art erheblich leichter als die Graugans, die es auf 2000 bis 4000 Gramm bringt.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden