Blaufußtölpel (Sula nebouxii)

Blaufußtölpel (Sula nebouxii)

Der Blaufußtölpel gehört zur Ordnung der Ruderfüßer und zur Familie der Tölpel. Er hat seinen Namen wegen seiner blauen Füße bekommen, die durch eine besondere Anordnung von Collagen-Fasern in den Schwimmhäuten zustande kommt. Außerdem muß der Blaufußtölpel noch reichlich Carotinoide zu sich nehmen, sonst wird die Blaufärbung schon nach zwei Tagen geringer. Die größte Population existiert auf den Galapagos-Inseln, aber er kommt auch im Golf von Kalifornien, vor der Westküste Mexikos und auf Inseln in der Nähe von Nordperu und Ecuador vor.

Der Blaufußtölpel brütet mit Artgenossen in einer Kolonie auf Mittel- und Südamerikanischen Inseln, wobei jedoch die einzelnen Brutplätze ziemlich weit auseinander liegen. Ein weiblicher Blaufußtölpel kann nur alle acht Monate Eier legen, die Brutzeit erstreckt sich allerdings über das ganze Jahr. Die zwei bis drei weißen Eier werden von beiden Elternteilen 40 Tage lang bebrütet. Ein junger Blaufußtölpel verläßt das Nest 102 Tage nach dem Schlupf und ist nach drei bis vier Jahren geschlechtsreif.

Blaufußtölpel und Junges

Das Junge ist schon fast so groß wie der Elternvogel, hat aber noch einen großen Teil seines Dunenkleides und farblose Füße.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
vorherige Seiteuntergeordnete Tierfotosübergeordnetes Tierfotonächste Seite
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden