Art aus Familie der Grundeln (Gobiidae)

Grundeln (Gobiidae)

Grundeln bezeichnet eine Familie von mindestens 130 Gattungen sowie ca. 1100 Arten. Sie gehören damit zu einer der artenreichsten Gruppen der Meeresfische. Das grundlegende gemeinsame Merkmal der Grundeln ist ein langgestreckter, zylindrischer Körper und ein auffälliger Kopf mit obenstehenden Augen sowie einem großen Maul. Die Bauchflossen bilden in der Regel eine trichterförmige Saugscheibe, mit der sich die Fische an harten Oberflächen festsaugen können. Die Mehrzahl der Grundeln besitzen keine Schwimmblase. Sie halten sich daher meist auf dem Boden auf oder halten sich an sessilen wirbellosen Tieren fest. Es gibt nur wenige Grundelarten, die sich im freien Wasser aufhalten.

Grundeln sind mit durchschnittlich weniger als 10 cm Länge eher kleine Fische. Die verschiedenen Arten leben in allen Meeren und Klimazonen. Eigentlich sind Grundeln Meeresfische. Es gibt aber auch Arten, die beispielsweise im Gardasee, im Lago Maggiore oder anderen Gewässern leben. Auf einigen kleinere Inseln sind sie oft die einzigen Süßwasserfische.

Grundel

Man muss schon genau hinschauen, um die Umrisse des Körpers zu erkennen, zumal die Umgebung so gut zu dem Fisch passt.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
vorherige Seiteuntergeordnete Tierfotosnächste Seite
Seitenübersicht zum Thema "Leben im Wasser"
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden