Stille am Chiemsee

Stille

Das Wort Stille kommt vom althochdeutschen "Stilli" und bedeutet ohne Geräusch, ohne Bewegung. Heute verbinden wir mit Stille nur die Abwesenheit von Geräuschen, in Bezug auf Bewegung sprechen wir von Stillstand.

Völlige Stille wird oft als unangenehm und beängstigend empfunden und kann bei langem Anhalten zu Halluzinationen und Denkstörungen führen. Dagegen kann natürliche Stille, die von einer ruhigen Umgebung ausgeht, wegen des Fehlens von störenden Geräuschen beruhigend wirken, die Konzentration, die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden steigern.

Aufgrund unseres oft sehr hektischen Alltages und der häufigen Überflutung mit Reizen, müssen manche Menschen sich zunächst an die Stille gewöhnen und sich bewußt daraufeinlassen, bis sie die Wohltat der Stille genießen können.

Stille

Die Schöpfung ist
abwechslungsreicher
und vielseitiger
als unsere moderne Zeit:

Sie umfaßt
quirliges Leben
und bunte Farben
-
und ebenso
Klarheit und Stille.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden