Blick auf das Wildhornmassiv in den Schweizer Alpen

Wildhornmassiv

Das Wildhornmassiv gehört als große Bergruppe zu den westlichen Berner Alpen. Es liegt sowohl auf Berner als auch auf Walliser Boden zwischen dem Sanetschpass im Westen, dem Rhonetal im Süden, dem Rawilpass im Osten, sowie einer Linie Gsteig-Lenk im Norden. Das Wildhornmassiv wird durch den Rawilpass vom Wildstrubelmassiv getrennt.

Es hat seinen Namen von seinem höchsten Berg, dem Wildhorn (3.248 m), bekommen. Zum Wildhornmassiv gehören noch das Niesehorn (2.780 m), der Arpelistock (3.035m), das Spitzhorn (2.807 m), das Schnidehorn (2.937 m) und das Sex Rouge (2.884 m).

Das Wasser aus dem Wildhornmassiv stürzt als Iffigfall über 100 m in die Tiefe und bietet ein herrliches Naturschauspiel. Außerdem gibt es in der Nähe noch die Simmenfälle, die zu den schönsten natürlichen Wasserspielen des Berner Oberlandes gehören.

Wildhornmassiv

Eine typische Gebirgslandschaft:
von grünen Hängen über schroffe Felsen bis zu schneebedeckten Gipfeln, mit dem Wildhorn im Zentrum.

Wildhornmassiv, Schweiz

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden