Caldera de Taburiente, La Palma

Caldera de Taburiente

Die kraterähnliche Vertiefung mit einem Durchmesser von ca. neun Kilometern liegt im Zentrum der Kanaren-Insel La Palma. Ihr Umfang beträgt etwa 28 Kilometer und sie liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von über 1000 Metern. Während der höchste Punkt des Kraterrandes der im Norden gelegene Roque de los Muchachos mit einer Höhe von 2426 Metern über dem Meeresspiegel ist, befindet sich der tiefste Punkt der Vertiefung auf ca. 430 Metern Höhe.

Die kesselförmige Struktur vulkanischen Ursprungs ist nach Westen offen. Diese etwa zehn Kilometer lange Schlucht mit fast senkrechten Wänden, trägt den Namen Barranco des Las Angustias, was mit Schlucht der Ängst übersetzt werden kann. Durch sie fließt das Wasser des Kraters in den Atlantischen Ozean ab. Auch innerhalb der Caldera de Taburiente befinden sich kleinere Schluchten. Besonders hervorstechend ist eine etwa 100 Meter hohe Felsnadel aus Basalt, Roque Idafe genannt, auf einem Bergkamm zwischen zwei Schluchten.

1954 wurde die Region zum Nationalpark erklärt. Sie ist mit dem Auto erreichbar und über verschiedene Wanderwege begehbar.

Caldera de Taburiente

Dieser Ausschnitt der Kraterwand zeigt die unterschiedlichen Farben und Struktur des Materials auf etwa 2000 Metern Höhe.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden