Südliche Grünmeerkatzen (Chlorocebus pygerythrus)

Südliche Grünmeerkatzen (Chlorocebus pygerythrus)

Südliche Grünmeerkatzen sind Altweltaffen aus der Familie der Meerkatzenverwandten und der Unterfamilie der Backentaschenaffen. Die Tiere haben eine Kopfrumpflänge von 40 bis 60 Zentimetern und einem Gewicht von vier bis sechs Kilogramm. Ihr Lebensraum liegt im östlichen und südlichen Afrika, wo sie von Äthiopien und Somalia über Kenia und Tansania bis nach Südafrika vorkommen. Südliche Grünmeerkatzen bevorzugen den Aufenthalt in offenen Wäldern und Savannen. Die tagaktiven Tiere leben sowohl am Boden wie auch auf den Bäumen, wo auch ihr Nachtquartier ist. Die geselligen Affen leben in einer Gruppe aus bis zu 50 Artgenossen, die aus mehreren Männchen, vielen Weibchen und deren Jungen besteht.

Nach einer Tragzeit von 165 Tagen kommt nur ein Jungtier zur Welt. Die kleinen Südliche Meerkatzen werden im zweiten Lebensjahr entwöhnt und mit zwei bis drei Jahren geschlechtsreif, pflanzen sich aber meistens erst im fünften Lebensjahr fort.

Südliche Grünmeerkatzen

Im Gegensatz zu Menschenkindern, jungen Katzen, Hundeartigen und vielen anderen jungen Tieren haben Affenkinder nichts Rundliches, Tapsiges.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden