Robben und Pinguine genießen den Sonnenschein und das seichte Wasser

Robben (Pinnipedia)

Die wissenschaftliche Bezeichnung der Robben setzt sich aus zwei Teilen zusammen, nämlich Flosse und Fuß. Daher werden sie auch Flossenfüßler genannt. Die Größe und das Gewicht dieses Säugetieres variieren stark, je nach Geschlecht und Robbenart. Die Länge kann von 1,20 bis 6 Meter betragen, das Gewicht von 25 kg bis zu 4 Tonnen.

Robben haben einen lichtempfindlichen Sehsinn, sodaß sie auch unter Wasser gute sehen können. Dies wird durch die hohe Stäbchenanzahl in der Netzhaut des Auges bewirkt. Die Fähigkeit zur Farbsicht ist jedoch nur schwach ausgebildet und variiert je nach Robbenart. Wegen der Beschaffenheit der Hornhaut und der Augenlinse sind sie an Land stark kurzsichtig.

Obwohl man bei den Robben kaum Ohren sieht, können sie hervorragend hören. Unter Wasser können sie Töne in sehr hoher Frequenz wahrnehmen. Manche Arten geben selbst sehr hohe Klicklaute von sich, und man vermutet, daß sie sich auf diese Weise orientieren.

Robben

Ein schöner Morgen am Strand -
wie der Blick in eine andere Welt und Zeit.

Robben und Pinguine
auf Südgeorgien

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden