Ringschnabelmöwe (Larus delawarensis)

Ringschnabelmöwe (Larus delawarensis)

Die Ringschnabelmöwe zählt innerhalb der Familie der Möwen zur Gattung Larus. Sie hat ihren Lebensraum im nördlichen Nordamerika und kommt dort sehr häufig vor. Als Zugvogel zieht sie im Winter in südlichere Gebiete bis in den Golf von Mexiko. Die Ringschnabelmöwe brütet in der Nähe von Süßgewässern, wie Binnenmeere, Flußläufe und Seen, am liebsten auf sandigen Böden. Außerhalb der Brutzeit hält sie sich auch auf landwirtschaftlichen Flächen zwecks Nahrungssuche auf.

Die tagaktive Ringschnabelmöwe lebt in oft relativ großen Gruppen und das besonders während der Paarungszeit. Sie brütet gerne in Kolonien, wobei die Nester nahe beieinander liegen. Die Ringschnabelmöwe gilt als standorttreu. Die Brutzeit beginnt Ende April oder im Mai. Das Nest wird von dem Paar gemeinsam aus Reisig und weichen Pflanzenteilen errichtet. Die üblicherweise drei bis vier Eier werden 25-28 Tage von den zukünftigen Eltern bebrütet. Für die Nahrung der Jungvögel, die mit fünf Wochen flugfähig sind, sorgen beide Ringschnabelmöwen gemeinsam.

Ringschnabelmöwe am Strand

Neben einem erwachsenen Vogel im Prachtkleid und einem Jungvogel, zeigt sich diese Ringschnabelmöwe im sogenannten Schlichtkleid, dem Gefieder außerhalb der Paarungs- und Brutzeit.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden