Siebenpunktmarienkäfer (Coccinella septempunctata)

Siebenpunktmarienkäfer (Coccinella septempunctata)

Das 5,2 bis 8 mm lange Insekt namens Siebenpunktmarienkäfer gehört zur Ordnung der Käfer und zur Familie der Marienkäfer. Das sehr bekannte Tierchen hat seinen Lebensraum in Asien, Europa, Nordafrika und Nordamerika, wo es überall mit großen Populationen verbreitet ist. Der Siebenpunktmarienkäfer hält sich vom Frühjahr bis in den Spätherbst sowohl in freiem Gelände als auch in Waldgebieten auf. Den Winter überdauert er mit Artgenossen in Kolonien am Boden unter Gras, Laub oder Moos.

Der Siebenpunkt-Marienkäfer verdankt seinen Namen den sieben schwarzen Punkten, von denen sich jeweils drei auf den roten Deckflügeln und einer auf dem Schildchen befinden.

Seine ca. 400 etwa 1,3 mm langen Eier legt das Weibchen auf der Blattunterseite oder in Spalten von Pflanzen ab. Die bunten Larven durchlaufen bis zur Geschlechtsreife vier Entwicklungstadien, deren Dauer von der Außentempertur abhängt. Nach 30 bis 60 Tagen hat der Siebenpunktmarienkäfer seine endgültige Gestalt erreicht. Er bringt zwei Generationen pro Jahr hervor.

Siebenpunkt- marienkäfer-Larve

Eine Larve und später ein Käfer - ein und daselbe Tier und doch erfordert das eine eigentlich kaum vorstellbare Verwandlung.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
vorherige Seiteuntergeordnete Tierfotosübergeordnetes Tierfotonächste Seite
Seitenübersicht zum Thema "Leben in der Luft"
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden