Lachmöwe (Larus ridibundus)

Lachmöwe (Larus ridibundus)

Die Lachmöwe ist ein Vogel aus der Ordnung der Regenpfeiferartigen und der Familie der Möwen. Sie gehört zu den kleinen Möwenarten. Der Lebensraum der Lachmöwe erstreckt sich von Island und Irland bis nach Kamtschatka. Hin und wieder brüten auch einzelne Paare an der Küste Neufundlands. In Mitteleuropa kommt die Lachmöwe hauptsächlich im küstennahen Flachland vor. Je nach geographischer Lage ihres Standortes ist sie ein Stand- oder Strichvogel, Teilzieher, Kurz- oder, recht selten, auch Langstreckenzieher.

Mit zwei Jahren ist die Lachmöwe geschlechtsreif. Sie brütet mit ihren Artgenossen in großen Kolonien und errichtet ihr Nest meistens am oder auf dem Wasser in dichter Vegetation, häufig aber auch auf Baumstümpfen oder ähnlichen Unterlagen. In die ausgepolsterte Mulde aus Sand oder Torf legt die weibliche Lachmöwe in Europa ab Mitte bis Ende April meistens drei Eier, die von den Eltern 22 bis 23 Tage bebrütet werden. Die Jungvögel sind Platzhocker, nach 26 bis 28 Tagen flügge und mit 35 Tagen selbständig.

Lachmöwe

Ohne Lärm oder Umweltbelastung gleiten die Vögel durch die Luft. Sie wurden dafür geschaffen, fliegen zu können.

Unsere Flugzeuge wurden zwar auch zu diesem Zweck "geschaffen", aber ein Vergleich zeigt schnell das unterschiedliche Niveau der beiden Entwicklungen und damit auch ihrer Entwickler.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden