Kanadagans (Branta canadensis)

Kanadagans (Branta canadensis)

Die Kanadagans gehört zur Ordnung der Gänse- und zur Familie der Entenvögel. Von allen Gänsen ist sie weltweit am häufigsten vertreten. Ihr Ursprungsland ist Nordamerika, wo diese Art an den Binnenseen der Präriegebiete brütet. Dort ist der Zug dieser Vögel in die Winterquartiere, der in der typischen V-Formation erfolgt, und die Rückkehr in die Brutgebiete im Frühling ein Anzeichen für den Wechsel der Jahreszeiten. In Europa wurde diese Gänseart im letzten Jahrhundert teils gezielt angesiedelt und gilt hier als die größte freilebende Gans.

Man erkennt die Kanadagans an ihrem schwarzen Kopf und Hals und dem großen, weißen Fleck, der von der Kehle bis hinter die Augen reicht. Füße und Hals sind ebenfalls schwarz, die Brust grau gefärbt. Die Geschlechter haben die gleichen Farben, nur sind bei den meisten Unterarten die Ganter deutlich größer und die Hälse länger als bei den Weibchen. Auf der Oberseite ist die Kanadagans grau- bis rotbraun. Sie ist 90-100 cm lang, hat eine Flügelspannweite von 160-175 cm und wiegt zwischen 3 und 6,5 kg.

Kanadagans: Kopf

Der Schnabel von Gänsen und vielen anderen Vögeln ist mit einem feinen Tastsinn ausgestattet, dem sogenannten Schnabelspitzenorgan. Dies ist unerlässlich bei der Nahrungssuche und Gefiederpflege.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
vorherige Seiteuntergeordnete Tierfotosübergeordnetes Tierfotonächste Seite
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden