Helmperlhuhn (Numida meleagris)

Helmperlhuhn (Numida meleagris)

Das Helmperlhuhn gehört zur Familie der Perlhühner und ist die einzige Art der Gattung Numida. Man findet es in Afrika südlich der Sahara mit Ausnahme der Regenwaldgebiete. Es bevorzugt warme aber trockene und offene Lebensräume wie Halbwüsten, Steppen und Savannen. In den Bergen findet man es bis zu Höhen von 3000 m.

Bei einer Länge von bis zu 63 cm beträgt da Gewicht zwischen 1 bis 1, 6 kg. Die Weibchen ähneln in ihrem Aussehen den Männchen, sind aber etwas kleiner. Die Brutzeit dieser Perlhuhnart liegt je nach Verbreitungsgebiet zwischen März bis Juli, auf der Südhalbkugel zwischen November und Januar. Das Weibchen legt zwischen 6 bis 12 Eier. In Ausnahmefällen wurden aber auch schon bis zu 50 Eier beobachtet. Die Brutdauer beträgt etwa 28 Tage. Nach ca. 30 Wochen erreichen die geschlüpften Jungen das Gewicht der Altvögel.

Helmperlhuhn

Diese Art ist in Afrika, südlich der Sahara heimisch.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
voriges Naturfoto zu diesem Themanächstes Naturfoto zu diesem Thema
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden