Amselküken im Nest

Amselküken Amsel (Turdus merula)

Die Amsel oder Schwarzdrossel gehört zur Ordnung der Sperlingsvögel und zur Familie der Drosseln. Ihre Balzzeit beginnt im März. Die Eier werden in ein gut verstecktes Nest in dichten Hecken oder Sträuchern gelegt. Aus den zwei bis sieben grünen Eiern schlüpft nach 11-16 Tagen je ein Amselküken, das nur ca. 6 Gramm wiegt, aber innerhalb von 12 Tagen schon 58 Gramm zunimmt. In einem Jahr sind drei Bruten möglich. An sehr heißen Tagen trinkt das Weibchen an einer Wasserstelle und durchnäßt danach sein Bauchgefieder, um seine Jungen nach der Rückkehr zum Nest mit dem Wasser zu kühlen. Charakteristisch für ein Amselküken sind die auffälligen hellen Schaftstriche im Bereich des Rückens, der Schultern und der Flügeldecken. Außerdem ist es an der Unterseite stärker gefleckt als das Männchen im ersten Jugendkleid. Eine ausgewachsene männliche Amsel ist einfarbig schwarz mit orangegelbem Schnabel und ebensolchen Augenringen. Ein adultes Weibchen hat im Gegensatz dazu und zum Amselküken an der Oberseite eine einheitliche dunkelbraune oder olivgraue Farbe.

Amselküken

Diese Amselküken sind gerade einen Tag alt.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
vorherige Seiteübergeordnetes Tierfotonächste Seite
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden