Crocus albiflorus neapolitanus - ein Frühlingskrokus

Frühlingskrokus (Crocus vernus)

Der Frühlingskrokus oder Frühlingssafran gehört zur Ordnung der Spargelartigen und zur Familie der Schwertliliengewächse. Die Pflanze existiert in zwei Unterarten, nämlich Crocus vernus ssp. vernus mit hauptsächlich violetten Blüten und Griffeln, die die Staubblätter überragen und Crocus vernus subsp. albiflorus, mit weißen bis violetten, oft gestreiften Blüten und Staubblättern, die die Griffel überragen.

Der Frühlingskrokus wird ungefähr 5 bis 15 cm hoch. Er hat schmale Blätter mit weißem Mittelnerv, deren Ränder nach unten gerollt sind und deren Spitze verdickt ist, damit sie sich durch die Schneedecke bohren können. Der Frühlingskrokus bringt aufrechte Blüten von weiß bis violett, manche auch mit Streifen, hervor. Sie besitzen sechs Staubblätter mit gelbem Blütenstaub und einen Griffel mit drei Narbenlappen. Der Frühlingskrokus blüht von März bis Juni. Er bildet jedes Jahr eine neue kugelförmige Knolle, die auf der alten sitzt.

Crocus albiflorus neapolitanus

Die Korkuswiesen im erzgebirgischen Ort Drebach haben sich über 300 Jahre hinweg zu der Pracht entwickelt, die man heute jedes Frühjahr dort bestaunen kann.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
vorherige Seiteuntergeordnete Naturfotosübergeordnetes Naturfotonächste Seite
Seitenübersicht zum Thema "Pflanzen"
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden