Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

Das Eichhörnchen, auch Eichkätzchen oder Eichkater genannt, ist ein Nagetier aus der Familie der Hörnchen. Zur Unterscheidung von anderen Arten wird es als Europäisches Eichhörnchen bezeichnet.

Sein Lebensraum erstreckt sich über ganz Europa mit Ausnahme von Südspanien, Portugal und einigen Teilen Italiens. Darüber hinaus lebt es auch im Ural ostwärts bis Kamtschatka, Korea und Hokkaido und dort am liebsten in borealen Nadelwäldern. In Europa muss es sich auch mit Laub- und Mischwäldern begnügen.

Das tagaktive Eichhörnchen hält keinen Winterschlaf, sondern in strengen Wintern eine Art Winterruhe, indem es sich vorwiegend in seinem Nest aufhält. Als sehr geschickter Kletterer hält es sich hauptsächlich auf Bäumen auf und bewegt sich dabei stoßweise sehr sicher und genau voran, egal ob aufwärts oder kopfüber nach unten. Aufgrund seines geringen Gewichtes kann es mit einem Sprung vier bis fünf Meter überbrücken. Auch auf dem Boden läuft es nicht, sondern bewegt sich springend fort, wobei es seine Hinterpfoten vor die Spur der Vorderpfoten setzt.

Eichhörnchen im Herbstlaub

Eichhörnchen kommen fast allen Gegenden Europas sowie in den gemäßigten nördlichen Breitengraden Asiens vor.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden