Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

Das Eichhörnchen ist ein Säugetier aus der Familie der Hörnchen und der Unterfamilie der Baum- und Gleithörnchen. Es ist der einzige natürlich in Mitteleuropa vorkommende Vertreter aus der Gattung der Eichhörnchen und wird deshalb auch als Europäisches Eichhörnchen bezeichnet.

Das tagaktive Tier ist ein sehr geschickter Kletterer und bewegt sich stoßweise voran. Das Eichhörnchen klettert enorm schnell und präzise einen Baumstamm hinauf oder kopfüber hinunter, wobei es abwärts seine hinteren Pfoten nach außen und hinten dreht. Es ist in der Lage, gewaltige Sprünge von vier bis fünf Metern zu machen. Das Eichhörnchen bewegt sich selbst am Boden springend fort.

Es schläft und ruht in einem in etwa drei bis fünf Tagen selbst gebauten hohlkugelförmigen Nest, das Kobel genannt wird und zwei Schlupflöcher besitzt. Es wird in der Regel in über sechs Metern Höhe in einer Astgabel plaziert und besteht aus Blättern, Nadeln und Zweigen und ist mit Blättern, Gras und Moosen ausgepolstert. Darin lebt das Eichhörnchen geschützt vor Nässe und Kälte.

Eichhörnchen

Hier sieht man schön die starken Krallen, die für das flinke Klettern unerlässlich sind.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.
Informationen zum Bildmotiv einblendenInformationen zum Bildmotiv ausblenden