Sternenhimmel - unendliche Weite

Sterne

Als Sterne werden in der Alltagssprache alle Himmelskörper bezeichnet, die dem bloßen Auge punktförmig erscheinen. Die meisten Sterne bestehen aus heißem Plasma. Ohne Hilfsmittel sind am Himmel zweitausend bis sechstausend Sterne zu erkennen. Es gibt Fixsterne, Planeten und Kometen, wobei auch die Fixsterne sich am Himmel bewegen, wenn auch vergleichsweise langsam. Alle mit bloßem Auge erkennbaren Sterne gehören unserer Galaxis, der Milchstraße, an. Das Flackern der Sterne, das beim Beobachten mit bloßem Auge sichtbar wird, beruht auf Turbulenzen in der Erdatmosphäre und hat nichts mit den Leuchteigenschaften der Sterne zu tun.

Fast alle Sterne befinden sich in Galaxien, die aus einigen Millionen bis zu hunderten Milliarden von Sternen bestehen. Die Sterne sind innerhalb einer Galaxie nicht gleichmäßig verteilt, sondern bilden offene Sternenhaufen. Sie stehen im galaktischen Zentrum dichter als in den Randbereichen.

Sterne

Was hier kaum sichtbar und so offensichtlich zweidimensional und beschränkt ist,
gehört in der Natur für mich zu den beeindruckensten Erlebnissen:

Wenn ich alleine und fern von künstlichen Lichtquellen unter einem strahlenden Sternenhimmel stehe, wird meine eigene Kleinheit und Abhängigkeit und die unfaßbare Weite in Raum und Zeit fast körperlich fühlbar!

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
nächste Seite
Seitenübersicht zum Thema "Sterne"
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.