Seeadler (Haliaeetus albicilla)

Seeadler (Haliaeetus albicilla)

Der Seeadler gehört zur Ordnung der Greifvögel und zur Familie der Habichtartigen. In Mitteleuropa ist er einer der größten Greifvögel. Der Seeadler erreicht eine Körperlänge von 74-92 cm und eine Flügelspannweite von 193-244 cm. Sein Lebensraum erstreckt sich über die gemäßigten, borealen und arktischen Zonen Europas und Asiens von Island bis Kamtschatka und Japan. Außerdem gibt es eine Population in Grönland. In Europa hat der Seeadler sein Brutgebiet von der Nordspitze Norwegens bis in den Norden Griechenlands. Im Süden findet man ihn in Iran, Irak, Israel, Kasachstan und der Türkei. Er hält sich an den Küsten von großen Gewässern, Seen und Flüssen auf.

Seeadler leben mit ihrem Partner in Dauerehe zusammen. In Mitteleuropa beginnen sie mit der Brut Mitte Februar bis Mitte März. Zunächst bauen die Seeadler einen riesigen Horst aus Ästen von alten Bäumen, dessen Mulde sie mit Gras und Moos auspolstern. Nach einer Brutzeit von 38 Tagen schlüpfen aus den 1-3 Eiern die Jungvögel, die nach 80-90 Tagen schon kurze Strecken fliegen können.

Der Schöpfer

Eine Schöpfung setzt natürlich einen Schöpfer voraus und von diesem soll hier die Rede sein.

Das Thema Schöpfung wird von manchen Menschen heute sehr leidenschaftlich diskutiert, von anderen radikal abgelehnt und von wieder anderen als unbedeutend bezeichnet.

Unbedeutend kann es nicht sein, da sich der Sinn und das Ziel unseres Lebens daraus ableiten lässt, wodurch und wie wir als Menschen entstanden sind. Selbstverständlich meine ich damit nicht die Zeugung und Geburt des einzelnen Menschen, sondern die ursprüngliche Entstehung des Lebens und speziell des Menschen.

Wenn ich glaube, dass alles Leben aus toter Materie durch Zufall entstanden ist, dann brauche ich mir über den Sinn meines Lebens oder über meine Verantwortung keine Gedanken mehr zu machen. Tote Materie und Zufall können kein Ziel verfolgen und auch keinen Sinn geben, genauso wie sie keine Werte begründen.

Gott sei Dank ist das aber nicht die einzige mögliche Erklärung für unser Dasein. Und darum lohnt es sich nachzudenken, zu hinterfragen und zu suchen!

|Impressum
DEǀEN
Seite:
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
nächste Seite
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.