Gewässer an der Grenze zum Land

Gewässer

In der Natur ist fließendes oder stehendes Wasser ein Gewässer. Die Lehre über die Gewässer heißt Hydrologie. Die klassische Einteilung der Gewässer ist die in Salzwassermeere, mit denen sich die Ozeanologen beschäftigen und in Süßgewässer, die in den Bereich der Limnologie fallen. Außerhalb dieser Einteilung finden sich aber zahlreiche Grenz- und Übergangsformen: 1. Offenes Gewässer = Oberirdisches Gewässer. 2. Geschlossenes Gewässer = Unterirdisches Gewässer. 3. Quelle = Verbindung des Grundwassers mit dem Oberflächenwasser. 4. Schwinde, das Gegenteil von Quelle = Verschwinden von Oberflächenwasser im Untergrund. Die Gewässer sind alle im Bezug zum Weltmeer in das Gewässersystem eingebunden. Je nach Umfang des Wasserkörpers unterscheidet man unter anderem: Fluß = großes Fließgewässer; Strom = Fließgewässer, das in ein Meer mündet; Höhlenfluß = ein Fließgewässer in einer Wasserhöhle; Bach = ein flußähnliches kleines Gewässer; Rinnsal = sehr kleines Fließgewäss; Stillgewässer = stehendes Gewässer; Meere = die miteinander verbundenen Stehgewässer der Erde

Gewässer

Die schönsten Bilder von der Weite des Meeres, reinen Bergseen und allerlei anderem Gewässer können nicht das Erleben von Wasser in der Natur ersetzen.

Aber sie können bei allen, die schon einmal einen Urlaub am Meer oder an einem See genossen haben, schöne Erinnerungen wecken und Dankbarkeit auslösen.

ImpressumDEǀEN
Schöpfung - Naturbilder und Artikel
nächste Seite
Seitenübersicht zum Thema "Gewässer"
weitere Optionen
VollbildVollbild schließen
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.