Himmel

Schwer erfaßbar,
kaum definierbar
und doch unseren
ganzen Lebensraum
umschließend
und prägend:

der Himmel,
mit grenzenloser Weite,
Wolken, Wind und Regen.

Himmel mit Schäfchenwolken
 

Himmel

Der Himmel ist das, was man sieht, wenn man von der Erde den Blick nach oben in den Weltraum richtet. Dabei durchquert unser Blick die Atmosphäre, die je nach Feuchtigkeit und Lichteinfallswinkel die unterschiedlichsten Farben und Formen aufweisen kann.

Ohne Atmosphäre würden wir keinen blauen Himmel sehen. Diese bewirkt nämlich, dass ein Teil der Sonnenstrahlen gestreut wird. Auf der Wanderung durch die Atmosphäre geschieht es nun viel öfters, dass kurzwelliges, blaues Licht gestreut wird und nicht langwelliges, rotes Licht. Das Licht, das direkt von der Sonne zu uns gelangt, wirkt gelb, weil ihm der gestreute Blauanteil größtenteils fehlt. Der Himmel wirkt also blau. Die untergehende Sonne verändert ihre Farben manchmal in Richtung Rot, was daran liegt, daß bei dieser Position am Himmel das Sonnenlicht einen weiteren Weg durch die Atmosphäre zurücklegt und daher öfters gestreut wird. Neben dem kurzwelligen blauen Licht wird nun auch mittelwelliges Licht gestreut, sodaß die Sonne rot erscheint.

vorhergehende Naturbilderuntergeordnete Naturfotosnachfolgende Naturbilder
Möchten Sie besonders schöne, großformatige Naturbilder beitragen?
Oder haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema Schöpfung?
Kontakt: info[]schoepfung.eu - Internet: www.schoepfung.eu

Bitte beachten Sie, dass die meisten Naturfotos auf Schoepfung.eu urheberrechtlich geschützt sind und nicht ohne entsprechende Genehmigung weiterverwendet werden dürfen.